Beitrag von Andrea Velina

Die Kraft und das Potenzial unseres inneren Navigationssystems

„Alles, was wir brauchen, ist in uns. Alles, was wir suchen, liegt in uns. Vieles, jedoch können wir nicht, weil wir es nie versucht haben.“ - Andrea Velina

Wir kennen das doch alle, man steht vor einer Entscheidung, hat alle Zahlen, Daten und Fakten geprüft; und versinkt dennoch in Selbstzweifel. Auch gibt es Situationen, in denen der Verstand uns einbläut, er wisse, was zu tun wäre, aber der ganze Körper sträubt sich dagegen. Man kann es nennen wie man will, ob Bauchgefühl oder sechster Sinn; irgendetwas in uns scheint es besser zu wissen.

Was ist das, das es scheinbar besser weiß? Üblicherweise verlassen wir uns auf unseren Verstand – unserer vorprogrammierten Software -, der immer Beweise braucht. Dabei gibt es außer dieser Instanz noch eine weitaus höhere Intelligenz, die viel umfassender ist, als der reine Verstand denken kann. Nämlich die „Intuitive Intelligenz“, die Highware sozusagen - einen noch unbewussten Wissensspeicher, der uns zur wahren Führung und Kreativität führt. Leider haben wir nie gelernt, mit diesem System zu arbeiten bzw. ihm zu vertrauen. Doch jeder von uns hat die natürliche Anbindung an dieses höhere Feld. Dadurch sind wir in ein größeres Ganzes eingebunden, leben in Einklang mit der Natur und Umwelt, und können höchst kreative und innovative Gedanken empfangen und umsetzen.

Andrea Velina erklärte in einem Interview, dass in ihrer Kindheit, wie bei den meisten Menschen, diese intuitive Intelligenz noch voll ausgeprägt war. Doch nach und nach hat der Konformitätsdruck sie in das gleiche Korsett gedrängt, das so viele tragen. Die Folge war ein Gefühl von Befangenheit, Versagensängste und eine Sehnsucht sich zu entfalten.

In ihren Seminaren „Intuitive Intelligenz“ geht es darum, sich an diesen Zugang zum inneren Navigationssystem zu erinnern und wieder zu aktivieren, um an die wirklichen Botschaften und wesentlichen Informationen zu gelangen. Dabei erhalten wir nicht nur Informationen und Botschaften für unsere Lösungen, sondern es ermöglicht uns einen Sachverhalt in seiner ganzen Komplexität wahrzunehmen. Wir sind daher auch imstande, bei auftretenden Problemen und Störungen eine effektive Ursachenanalyse vorzunehmen, sowie den jeweils bestmöglichen Lösungsweg zum Wohle aller vorzuschlagen.

Wenn wir wirklich offen und bereit sind, unseren Blick auf das eigene Innere zu richten und unsere veralteten Muster zu durchschauen, dann eröffnet sich uns umgehend die Möglichkeit zur Transformation und somit zu einer allumfassenden Wahrnehmung, die sich an den Sinn der Gemeinwohl-Ökonomie richtet. So ist es möglich, echten Wandel zu vollbringen.

Wir haben jederzeit die Wahl, worauf wir unser Bewusstsein richten, und wie wir mit den kleineren und größeren Herausforderungen und Katastrophen in unserem Leben und in der Welt umgehen. Wir haben die Wahl, ob wir in alten destruktiven und verurteilenden Mustern verharren, oder ob wir uns öffnen - für eine neue Form des Bewusstseins, der Wahrnehmung und des konstruktiven und liebevollen Verhaltens.

Gute Nachrichten. Wie und wann nutzen wir diesen Wissensspeicher? Und was können speziell Führungskräfte mit einer geschulten, intuitiven Intelligenz in ihrem Umfeld verbessern? Mit dem Andocken an die intuitive Intelligenz - an die Highware - gewinnt die Führungskraft einen Einblick in die übergeordneten Zusammenhänge von Aufgaben und ein klares Bild darüber, wohin es gehen soll und wie diese Ziele erreicht werden können. Mit dieser Klarheit ist eine Führungskraft auch imstande, Mitarbeiter besser einzuschätzen und aufgrund ihrer wahren Fähigkeiten innerhalb der Projekte wirken zu lassen, Potenziale zu nutzen, was sowohl die Leistungsbereitschaft, das

Engagement und auch die Produktivität fördert. Es entsteht eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der sich jeder im Team seiner Wertigkeit und seiner Verantwortung bewusst ist. Eine Atmosphäre, in der neues Denken und mutiges Handeln möglich ist. Wo Innovationen und ungewöhnliche Lösungen zustande kommen; auch mal neben einer vorgefertigten, bewährten Strategie.

Eine Führungskraft, die weiß, wo es langgeht, kann entscheidungsfreudig und sicher auftreten, kann Prioritäten setzen, Neues willkommen heißen und mutig vorangehen. Gleichzeitig spielerisch an Probleme herangehen, im sicheren Vertrauen darauf, dass Lösungen bereits in der Aufgabe enthalten sind und nur noch aufgedeckt werden müssen. Eine Führungskraft, die mit der intuitiven Intelligenz in Verbindung steht, hat Freude am Tun, ist präsent, ist von innen her mutig in den Entscheidungen, überzeugend in der Kommunikation, menschlich im Umgang mit Mitarbeitern und achtsam mit sich und anderen.

„Der Lösungsansatz für die vielfältigen Probleme und Herausforderungen der heutigen Zeit besteht darin, echt gelebte Spiritualität harmonisch mit einem kritischen, hinterfragenden und konstruktiven Denken zu verbinden. Mein zentrales Anliegen ist es, dass Menschen erkennen, dass sie ein unendlich großes Potenzial in sich tragen und mit ihrer eigenen Schöpferkraft und Macht eine komplett neue Welt erschaffen können – eine Welt der Freiheit, der Wahrheit und der Liebe. Dass sie nicht noch länger in diesen engen Denkmustern und destruktiven Machtsystemen gefangen bleiben, sondern beginnen, wieder selbständig zu denken und selbstverantwortlich zu handeln. Wir alle sind aufgefordert, unser Denken und unser Handeln zum Wohle aller zu verändern und dementsprechend zu handeln. Jetzt!“ - Andrea Velina

Zurück zum Blog

Neue Blogartikel direkt in Ihre Mailbox!

Mit Ihrer E-Mail-Adresse und zwei Klicks erhalten Sie jeden neuen Artikel in unserem Blog automatisch in Ihre Mailbox – garantiert werbefrei und DSGVO-konform!

Bitte beachten Sie, dass Sie nach der Anmeldung über die Website noch eine E-Mail von ich@mensch-und-kommunikation.de erhalten werden, mit der Sie die Nutzung unseres Newsletters bestätigen müssen.